Judith Mutschler

Mutschler

Gesang und Keyboard:

Schon als Kleinkind – so erzählt es meine Mutter – habe ich den lieben langen Tag gesungen. Seit ich denken kann ist die Musik fester Bestandteil meines Lebens. Meine allererste musikalisch Station war – wie bei so vielen – die Jungendmusikschule und der Musikverein. Da hab ich erst mal was Gscheit’s gelernt.

Mit 16 Jahren aber war dann klar, dass mich das Singen nicht loslässt und so habe ich mir Inspiration und Anleitung bei verschiedenen Lehrern geholt, sowohl klassischen, als auch aus dem Pop/Jazz Gesang. Es kam, wie es kommen musste: ich stieg in eine Band ein und von da an war es um mich geschehen. Ich habe die ganze Bandbreite ausprobiert, gelernt, mich weiter entwickelt und jede dieser Phasen meiner musikalischen Reise sehr genossen. Ob in der Cover-Rockband, im Jazz-Trio, allein am Piano oder mit Big-Band, im Chor und Ensemble, akustisch oder mit Strom, Mainstream oder Independent. Ich habe selber geschrieben und arrangiert, bin Sängerin, Pianistin, Gesangsdozentin, Künstlerin, Chorleiterin und Stimmbildnerin.

Ich durfte im Laufe meiner Ausbildung von den Besten ihres Fachs lernen und dafür bin ich sehr dankbar:

  • Prof. Sascha Wienhausen (Pop-Gesang)
  • Winnie Brückner und Marcel Dreiling(Chorleitung)
  • Anika Neipp (CVT)
  • Prof. Jörg Schweinbenz (Klavier)
  • und noch einige weitere

Vieles hat sich über die Jahre geändert und neu ausgerichtet – aber eines ist immer geblieben: Die Liebe zur Musik.

Markus Büttner

image0

Gitarre, Ukulele, Mandoline:

Ich heiße Markus Büttner und bin seit 1995 professioneller Gitarrist, Musiker, Musikpädagoge und Musikschulleiter. Meine Tätigkeit als Gitarrist und Spieler sämtlicher Seiteninstrumente ist sehr sehr vielfältig: ich spiele gerne traditionelle und moderne südamerikanische Musik wie, Bossa Nova, Tango, aber auch Rock, Pop, Jazz und Funk, einfach alles! Die klassische Musik gehört da natürlich auch mit dazu, vor allem die Werke der alten Laute – Meister insbesondere der Renaissance!

Die Gitarre ist für mich ein Instrument das Leidenschaft fordert, auch hohe Präzision. Dabei lässt sich die Gitarre überall mitnehmen und in jeder Lebenssituation perfekt einsetzen! Man muss nicht unbedingt ein Meister sein um aus einer Gitarre zauberhafte Klänge hervor zu holen!

Meine Bands und Projekte sind deshalb auch sehr vielschichtig! Ich bin nun seit 20 Jahren mit Veronica Gonzalez unterwegs und begleite seit über 13 Jahren den Sänger Giovanni Zarrella, machte Projekte und CD Aufnahmen mit namhaften Künstlern wie Christian Steiner, Fabian Bruck, Rodrigo Santa Maria, Nelson Vinot und Paul Harriman, der ja der Bassist von Purple Schulz ist…

Unser Projekt mit Markus Romes hat mich von Anfang an sofort begeistert. Die Idee ist einfach spitze! Ich freue mich sehr auf die vielen Sängerinnen in den klingenden Wirthäusern und das MEGA Event Ulm/Neu-Ulm singt!am 25. Oktober in der ratiopharm arena.

Dominik Englert

Schlagzeug, Percussion:

Crash, Bumm, Bäng! Das war der Titel meiner ersten Schlagzeugschule mit der ich von Mamas Töpfen weg zum Drumset geführt wurde. Seit dem war
eigentlich immer klar, dass ich Musiker werden wollte. Nach einigen ersten Jahren Unterricht konnte ich dann meine erste Erfahrungen in Schul-Bands und dann später als Schlagzeuger der Schwörhaus Bigband, als auch Scheffold Bigband Schwäbisch Gmünd sammeln. Später rief mich die Welt des klassischen Schlagwerks.

Nach ersten Stunden am Xylophon habe ich ziemlich bald das Marimbaphon, welches als große Schwester des Xylophons verstanden werden darf, für mich entdeckt. Neben dem Spiel am Marimbaphon auch die Pauken, Kleine Trommel und sämtliche andere Schlaginstrumente. 2010 hatte ich dann meinen ersten Kontakt zur Musikhochschule in Stuttgart und wurde dort bei Semi Hwang unterrichtet. So lies dann auch das Musikstudium nicht lange auf sich warten.

2015 begann mein Studium im klassischen Schlagzeug bei Marta Klimasara, Jürgen Spitschka und Klaus Sebastian Dreher, welches ich im Frühjahr 2020 abschließen konnte. Meine Musik, sowohl als Drummer, wie auch als klassischer Schlagzeuger führte mich bereits in viele unterschiedliche Länder, sowohl in Europa, als auch z.B. in Afrika, wie z.B. beim internationalen Musikfestival HIFA in Simbabwe 2018 oder dem Lusaka Arts Festival 2019 in Sambia.

Es folgten Konzerte mit der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg, sowie Tourneen mit der Bayerischen Philharmonie, Festival-Auftritte in Berlin und Kopenhagen, Solokonzerte mit dem Heilbronner Kammerorchester, sowie Aushilfen bei den Stuttgarter Philharmonikern, dem Reutlinger Kammerorchester und vielen mehr.

Heute gilt meine Leidenschaft sowohl der Klassik, als auch dem Rock, dem Jazz oder der Popmusik. Neben meinen Tätigkeiten als Musiker leite ich seit 2013 den Chor der Musical Factory Schwäbisch Gmünd. Für mich sind Band-Projekte oder solche Projekte mit großem Chor und Band immer ein ganz besonderes Erlebnis. Anders als in der Klassik ist man in solchen Formationen und vor allem in populären Genres viel mehr auf den direkten Kontakt zwischen den einzelnen Akteuren angewiesen und es gibt viel mehr Raum für musikalische Freiheiten und die Freiheit live auf die anderen zu reagieren.

Markus Braun

bass

Schlagzeug, Percussion:

Crash, Bumm, Bäng! Das war der Titel meiner ersten Schlagzeugschule mit der ich von Mamas Töpfen weg zum Drumset geführt wurde. Seit dem war
eigentlich immer klar, dass ich Musiker werden wollte. Nach einigen ersten Jahren Unterricht konnte ich dann meine erste Erfahrungen in Schul-Bands und dann später als Schlagzeuger der Schwörhaus Bigband, als auch Scheffold Bigband Schwäbisch Gmünd sammeln. Später rief mich die Welt des klassischen Schlagwerks.

Nach ersten Stunden am Xylophon habe ich ziemlich bald das Marimbaphon, welches als große Schwester des Xylophons verstanden werden darf, für mich entdeckt. Neben dem Spiel am Marimbaphon auch die Pauken, Kleine Trommel und sämtliche andere Schlaginstrumente. 2010 hatte ich dann meinen ersten Kontakt zur Musikhochschule in Stuttgart und wurde dort bei Semi Hwang unterrichtet. So lies dann auch das Musikstudium nicht lange auf sich warten.

2015 begann mein Studium im klassischen Schlagzeug bei Marta Klimasara, Jürgen Spitschka und Klaus Sebastian Dreher, welches ich im Frühjahr 2020 abschließen konnte. Meine Musik, sowohl als Drummer, wie auch als klassischer Schlagzeuger führte mich bereits in viele unterschiedliche Länder, sowohl in Europa, als auch z.B. in Afrika, wie z.B. beim internationalen Musikfestival HIFA in Simbabwe 2018 oder dem Lusaka Arts Festival 2019 in Sambia.

Es folgten Konzerte mit der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg, sowie Tourneen mit der Bayerischen Philharmonie, Festival-Auftritte in Berlin und Kopenhagen, Solokonzerte mit dem Heilbronner Kammerorchester, sowie Aushilfen bei den Stuttgarter Philharmonikern, dem Reutlinger Kammerorchester und vielen mehr.

Heute gilt meine Leidenschaft sowohl der Klassik, als auch dem Rock, dem Jazz oder der Popmusik. Neben meinen Tätigkeiten als Musiker leite ich seit 2013 den Chor der Musical Factory Schwäbisch Gmünd. Für mich sind Band-Projekte oder solche Projekte mit großem Chor und Band immer ein ganz besonderes Erlebnis. Anders als in der Klassik ist man in solchen Formationen und vor allem in populären Genres viel mehr auf den direkten Kontakt zwischen den einzelnen Akteuren angewiesen und es gibt viel mehr Raum für musikalische Freiheiten und die Freiheit live auf die anderen zu reagieren.